• #SCHOOL BLOGGER

  • SCHOOL BLOGGER – Das sind wir!



    Wir sind eine kreative, aufgeweckte und hochmotivierte Gruppe, die aus 15 Schülerinnen und Schülern der Klassen 8-10 und den Lehrerinnen Frau Birk und Frau Heinz besteht.
    Wir treffen uns alle zwei Wochen am Dienstag in der Mittagspause für eine Schulstunde, um die neuesten Ereignisse an der Schule zu besprechen. Hier werden Berichte verfasst und die Schulchronik gestaltet. Unser Ziel ist es, Sie und Euch als Leser up to date zu halten. Das schaffen wir, indem wir viele Berichte und Fotos an Zeitungen schicken, die diese dann veröffentlichen. Außerdem posten wir regelmäßig auf unserer #SCHOOL BLOGGER Webseite, die über die Homepage der RS Erolzheim zu erreichen ist. In diesem Schuljahr werden wir uns mit den verschiedenen Aktionen, wie Volleyballturnier, WIR-Tag usw. befassen. Außerdem halten wir das komplette Schuljahr in unserer jährlich erscheinenden Schulchronik fest.

    Unsere Aufgaben sind:
    • Berichte schreiben
    • Momente in Fotos festhalten
    • Berichte und Fotos auf der Webseite und in Printmedien veröffentlichen
    • Schulchronik gestalten
    • ganz viel Spaß haben und kreativ sein smiley
    • France Mobil - Oktober 2020

      Am Mittwoch, dem 7.10.2020 besuchte uns Monsieur Lavigneaus Frankreich wegen der Aktion France Mobil. Zum Einstieg spielten wir ein Würfelspiel, bei dem es darum ging uns vorzustellen. Danach folgte ein weiteres Spiel: Wir mussten Wörter aus Französischen Liedern heraushören. Das war eine große Herausforderung, weil es sehr schwierig war, die Wörter auf Französisch zu verstehen. Als Letztes teilten wir uns in Gruppen auf und machten ein Quiz mit vielen interessanten Fragen über Frankreich.Wir sprachen die ganze Stunde Französisch.

      Fazit: Es war sehr interessant einmal mit einem echten Franzosen zu sprechen und die vielen interessanten Spiele haben uns sehr Spaß gemacht. Außerdem hat es uns motiviert weiterhin Französisch zu lernen.

      Von Marco Schlager und Simon Geist

    • CORONA - POST

      Hier kommst du drauf!


      Coronapost 1: Coronapost Mai




      Coronapost 2: Coronapost Juli
    • Abschlussfeier unter Pandemiebedingungen

      Am Freitag den 24. Juli fand trotz der erschwerten Corona-Bedingungen die Abschlussfeier der 9. und 10. Klassen statt. Um die Hygiene- und Abstandsregeln einhalten zu können, wurden die Klassen auf vier Feiern aufgeteilt. Den Start machte die Klasse 9, danach folgten die Klassen 10a, 10b, 10c und 10d. Jede der fünf Abschussfeiern dauerte circa 45 Minuten und war ein feierlicher Abschluss der Schulzeit an der Realschule Erolzheim.

      Da der Bürgermeister der Gemeinde Erolzheim nicht anwesend sein konnte, hinterließ er den Absolventen eine Videobotschaft, in der er ihnen zu ihrem Abschluss gratulierte und für die Zukunft alles Gute wünschte.  Anschließend waren die Worte der Schulleitung an der Reihe. Dabei legten sich Herr Knaupp und Herr Wiedemann mächtig ins Zeug und verabschiedeten sich mit einer lustigen Einlage von den Schülern. Auch die jeweiligen Klassen ließen ihre Schulzeit Revue passieren und stellten einen Programmpunkt auf die Beine.

      Beim abschließenden Höhepunkt der Abschlussfeier, der Zeugnisübergabe, erhielten die Schüler gruppenweise mit genügend Abstand ihre Zeugnisse vor den Augen des applaudierenden Publikums. Auch die diesjährigen G-Niveau-Schüler schafften ihren Hauptschulabschluss und erhielten ihre Zeugnisse von der Schulleitung.

      Auf der Steintreppe des neu sanierten Pausenhofes war nach der Feier noch genügend Zeit für ein Klassenfoto und weitere Erinnerungsbilder.

      Die etwas andere Abschlussfeier der neunten und zehnten Klassen war ein voller Erfolg und wird den diesjährigen Abschlussschülern hoffentlich noch lange in Erinnerung bleiben.

  • Künftige Realschüler besuchen die RSE

    Am Freitag, den 06.03.2020 war der alljährige GrundschuIinfonachmittag. Sehr viele Kinder kamen mit ihren Eltern. Die zukünftigen Fünfer konnten anhand einer Schulralley unsere Schule besser kennenlernen und bekamen als Belohnung einen Donut. Die verschiedenen Stationen waren im ganzen Schulgebäude verteilt. Unter anderem konnte man sich auch die neuen Klassenzimmer im obersten Stockwerk anschauen, die momentan jedoch noch nicht eingerichtet sind. Die künftigen Fünftklässler versuchten sich im Computerraum am 10-Finger-System, stellten im BK-Saal eigene Buttons mit ihren Namen her und bekamen in einem Klassenzimmer Einblick in die Lernfamilie. Während die Kinder sich die Schule anschauten, konnten die Eltern bei Musikeinlagen der Big Band und der Bläserklasse Kaffee und Kuchen genießen und mit Lehrern ins Gespräch kommen. Insgesamt war der Infonachmittag ein voller Erfolg und wir freuen uns auf viele neue Gesichter.
    Bericht:
    Inken Schädler, Jenny Kutscherauer
    • Bericht Schulfasching Erolzheim 2020

      Am rußigen Freitag wurden die Schülerinnen und Schüler der Realschule Erolzheim um 10 Uhr von ihrem bis dahin regulär stattfindenden Unterricht befreit. Dazu stürmten die Schüler der SMV durch die Klassenzimmer und führten die verkleideten Schüler in die närrisch dekorierte Mehrzweckhalle. Eine Candybar sorgte für süße Naschereien und Getränke. Das Programm, das Musik von der Schulband, Lehrerband, Tanz-AG, Spiele und spannende „Lehrer vs. Schüler“ Battles beinhaltete, kam sehr gut an und wurde von der Technik-AG mit zusätzlichen Faschingsliedern ergänzt. In dem Programmpunkt „Lehrer vs. Schüler“ mussten Intros von Kinderserien erraten werden. Die Lehrer konnten mit einem Punkt Vorsprung das Spiel für sich entschieden. Einer der tollsten Programmpunkte war das Spiel „1,2 oder 3 - Wer war ich früher?“. Auf der großen Leinwand wurde je ein Kinderbild von einem Lehrer gezeigt. Die lustig verkleideten Schüler mussten erraten, um welchen Lehrer es sich handelt, indem sie sich in den entsprechenden Bereich des Spielfeldes stellten. Zwischen den unterhaltsamen Programmpunkten lockerte die Tanz-AG mit ihrer rockigen Showeinlage die Menge auf und forderte anschließend zum Mittanzen auf. Nach einer Bobfahrt und einer Polonaise durch die Halle kamen die Schüler den Ferien immer näher. Zuletzt wurden, wie jedes Jahr, die kreativsten Kostümierungen würdig gekürt. Unter anderem wurden Schüler, die als Jesus, Kleopatra und Steampunk verkleidet waren, ausgewählt. Mit fantastischer Faschingsstimmung traten die bunt kostümierten Schüler und Lehrer die wohlverdienten Ferien an.
      Bericht:
      Mona Weiß, Hannah Emrich, Nadja Erni
    • Workshop Schülerzeitung

      Am 12.02.2020 besuchten drei Schülerinnen der #SCHULBLOGGER-AG mit Frau Birk und Frau Krattenmacher einen Workshop zum Thema Schülerzeitungen. In der Kerchsteiner Schule des Berufsschulzentrums in Reutlingen gaben zwei Vertreter der Jugendpresse Tipps und Tricks zur Arbeit von Journalisten an die Anwesenden weiter. Bei dieser Arbeitstagung, die unter die Begabtenförderung fällt, waren die Vertreter unserer Schule die einzigen Realschüler unter Gymnasiasten. Am Vormittag wurden nach einer kurzen Einführung und einer Vorstellungsrunde die verschiedenen journalistischen Textformen und deren Merkmale und Unterscheidungen besprochen. Zudem informierten die Referenten über die verschiedenen Redaktionsstrukturen, mögliche Ideen und Inhalte sowie Layoutgestaltungen. Als letzten Punkt vor der Pause wurden mögliche Finanzierungswege besprochen. Die Programmpunkte am Nachmittag waren die Recherche und Verwendung von Texten und Bildern sowie die Erkennung von Fake News. Nach dem informativen Input fand ein kreativer Austausch mit den Redakteuren der Gymnasien statt. Die verschiedenen Schulen verglichen ihre bisherigen Schülerzeitungen. Dabei wurde die letzte Ausgabe der Schülerzeitung unserer Realschule positiv hervorgehoben. Melanie, Miriam und Nina gaben Tipps an die anderen Redakteure weiter. Zum Abschluss tauschten sich die Schüler noch über neue Themen für die Schülerzeitschrift aus. Die dabei entstandenen Ideen werden in der diesjährigen Ausgabe veröffentlicht.
      Bericht:
      Melanie Branz, Miriam Brüderl, Nina Pussel
    • Sabine legt Schulbetrieb lahm

      Nachdem das Orkantief Sabine im Norden Deutschlands wütete, traf Sabine in den Morgenstunden des 10.02.2020 im Süden Deutschlands ein. Der Deutsche Wetterdienst warnte vor dem bevorstehenden Orkan. Sabine erreichte eine Windgeschwindigkeit von bis zu 120 Kilometer pro Stunde. Daher veranlasste das Kultusministerium unseres Nachbarbundeslandes Bayern die Schließung der Schulen für den Montag, an dem der Orkan in Süddeutschland tobte. In Baden-Württemberg konnten die Eltern bei einer Gefährdung auf dem Schulweg die Schüler zu Hause lassen. Außer einem umgestürzten Baum bei den Tischtennisplatten entstanden auf dem Schulgelände keine weiteren Sachschäden. Da der Busverkehr großteils eingestellt wurde, waren nur rund 50 Schülerinnen und Schüler anwesend. Der geplante Bewerbertag für die neunten Klassen musste abgesagt werden, da lediglich 22 Neuntklässler anwesend waren. Zudem fehlten aufgrund der schwierigen Verkehrslage zwei der elf Firmen. Der Bewerbertag wird im Mai an einem neuen Termin bei hoffentlich besserem Wetter nachgeholt.
      Bericht:
      Melanie Branz, Miriam Brüderl, Nina Pussel
    • #Volleyballturnier 2019

      Am Nikolaustag (Freitag) den 6.12.2019, wurde das diesjährige Volleyballturnier veranstaltet. Dort spielten alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 und 10. Auf 4 Feldern trafen sich sportliche Schüler aufeinander. Die 8 Klassen teilten sich dann in jeweils 2 Teams auf. Im 7-Minuten Takt wurden viele spannende Spiele ausgetragen. Neben Niederlagen gab es auch viele gefeierte Siege. Voller Freude wurden die Klassen von ihren Kameraden und den anderen Zuschauern angefeuert. Die 10a gewann mit einem knappen Vorsprung das Turnier. Von den 9ten Klassen wurde die 9b Sieger und schlug sich wacker auf den 3 Platz.
      Bericht:
      Nadja Erni, Mona Weiß, Marcel Amrein
    • Themenwoche - Schule mal anders
       
      Vom 18. – 22. November fand die neugestaltete Themenwoche an der Realschule Erolzheim statt. In dieser Woche erarbeiteten sich die Schüler der verschiedenen Klassenstufen verschiedene Themen.
      In der fünften Klasse lag der Schwerpunkt bei der Ernährung. Folgende Themen standen auf dem Stundenplan: Sport und gesunde Ernährung. Dazu besuchten sie eine Schwimmhalle und ein Ernährungszentrum. Unter dem Motto „ Stark sein“ hatten die sechsten Klassen einen Selbstverteidigungskurs. Auch das richtige Verhalten im Netz gehörte dazu, welches ihnen ein Polizist erklärte. Die siebten Klassen beschäftigten sich mit der Umwelt, weshalb sie Bäume pflanzten und Müll aufsammelten. Zudem drehten sie einen Film zum Themenwochen-Thema. Dass die Mithilfe in der Gesellschaft wichtig ist, dies erfuhren die achten Klassen. Dazu machten sie einen Ausflug nach Stuttgart in den Landtag. Auch die Organspende und das Verhalten in den sozialen Medien war ein Thema. Für die neunten Klassen gab es wie in jedem Jahr die BORS- Woche. Hier konnten sie täglich Abläufe eines Berufes kennenlernen. Prüfungsvorbereitung stand für die Zehntklässler auf dem Stundenplan. Dazu konnten sie Vorträge besuchen oder selbstständig lernen.
      Die neugestaltete Themenwoche war für alle Klassen eine schöne Abwechslung zum Schulalltag. Die Schüler können sich schon auf die nächsten Projekttage am Ende des Schuljahres freuen.
      Bericht:
      Melanie Branz, Miriam Brüderl, Jennifer Douglas, Nina Pussel

       
    • 90 Kilo Müll bei #trashtag challenge der RSE
       
      In der Themenwoche beschäftigten sich die 7. Klassen der Realschule Erolzheim mit dem Thema Nachhaltigkeit. Einen Aspekt, das Thema Müll, durften die Schülerinnen und Schüler hautnah miterleben. Sie nahmen an der #trashtag challenge teil und sammelten in der Gemeinde Müll auf. Dabei wurden die Siebtklässler in verschiedene Gruppen aufgeteilt und bekamen die Aufgabe, jeglichen Müll zu sammeln, der sich in ihrem Gebiet befand. Am wenigsten Müll konnte die Klasse 7c im Industriegebiet und Richtung Dettingen finden, dort waren nur knapp 5 Kilogramm verteilt. Auch auf dem Fahrradweg Richtung Bonlanden konnte die 7d gut 15 Kilogramm aufsammeln. Hingegen war die Klasse 7a mit fast 22 Kilogramm auf dem Einkaufsweg der Schülerinnen und Schüler zum Einkaufszentrum sehr stark gefordert. Auch auf dem Sportplatz und dem Gebiet Richtung Edeka konnten die Klasse 7b 47 kg Müll auffinden. Insgesamt kamen bei der Challenge fast 90 Kilogramm Müll zusammen, welchen die Kinder fachgerecht durch die Hilfe des Bauhofs Erolzheim entsorgt haben. Anschließend wurden die Schülerinnen und Schüler sensibilisiert, wie den Massen an Müll in der Natur entgegengewirkt werden kann und was sie selbst für Möglichkeiten der Müllreduzierung haben.
  • Weihnachtskonzert

    Am 18.12.2019 fand das diesjährige Weihnachtskonzert der Realschule Erolzheim in Bonlanden statt. In der vollbesetzten Klosterkirche führten die verschiedenen Chöre und Musikensembles ihre Weihnachtslieder vor. Das Programm wurde von der Bläserklasse eröffnet. Danach folgten der kleine und der große Chor. Zwischen den verschiedenen Darbietungen stimmte Herr Gurlt mit besinnlichen Textbeiträgen auf die Weihnachtszeit ein. Auch der Lehrerchor begeisterte das Publikum mit ihren Liedern. Frau Bachmor und Frau Schoch verzauberten als Duo mit Querflöte und Keyboard (Harfenklang) das gesamte Kloster. Beim Abschlusslied wurden die Chöre der RSE sowie das Publikum dabei zum Ende des Liedes von den Sängerinnen und Sängern des Chores Contact, der unter der Leitung von Karin Schoch steht, begleitet und überrascht. Abschließend bedankte sich der Schulleiter Herr Knaupp bei den Mitwirkenden und besonders bei Herrn Gurlt, der mit den besinnlichen Textbeiträgen für das Weihnachtskonzert bereits seit 25 Jahren die Menschen mit seiner angenehmen Stimme in Weihnachtsstimmung versetzte. Es war ein wunderbarer Abend mit einer atemberaubenden Atmosphäre und schönen Liedern, die auf die kommende Weihnachtszeit einstimmten.
    Bericht:
    Elinor Schmoll, Sonya Rashid
    • SMV auf Tagung in Babenhausen

      Auch dieses Jahr gab es an der Realschule Erolzheim zwei Tage, an denen die Vertrauenslehrer Claudia Michelberger und Holger Kappeler zusammen mit den Klassen- und Schülersprechern zu einem Tagungsort fuhren, um dort Projekte und Probleme an der Schule zu thematisieren und sich zudem besser kennenzulernen. Die Hauptthemen am ersten Tag waren Wertschätzung und Vandalismus. Außerdem lernten die Klassensprecher viel über das Präsentieren vor Publikum und das Organisieren von Projekten. Zwischendurch wurden immer wieder Spiele eingebaut, um die Schüler und die Arbeitsatmosphäre aufzulockern. Am Abend fand ein Spieleabend mit darauffolgender Party statt, bei der sich die Schüler untereinander in lockerer Umgebung kennenlernten. Der zweite Tag beschäftigte sich mit den anstehenden Projekten, wie Weinachten, Schulfasching, Wir-Tag und Pausengestaltung. Dafür teilten sich die Schüler in Gruppen ein, sammelten gemeinsam Ideen und stellten diese den anderen Gruppen vor. Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es mit dem Bus zurück zur Schule, in der die geplanten Aktionen in diesem Schuljahr stattfinden werden.
      Bericht:
      Jasmin Klang und Marcel Amrein