• Unsere Schulsanis beim landesweiten Schulsanitätsturnier des DRK in Ulm - 17. März 2018

  • Am Samstag, den 17.03.2018 nahm eine kleine Gruppe der Erolzheimer Schulsanitäter erfolgreich beim landesweiten Schulsanitätsturnier für erfahrene Schulsanitätsdienstgruppen des Deutschen Roten Kreuzes an der Ulmer Valckenburgschule teil.

    Die einzelnen Schulsanitätsgruppen zeigten in Gruppen- und Partneraufgaben, dass sie in Erste-Hilfe-Situationen angemessen helfen können und zeigten in Teamaufgaben zudem ihre Teamfähigkeit. Jonas Stetter (7.Klasse), Tobias Schmidt (7. Klasse), Leon Zapke (6. Klasse), Noah Spieler (5. Klasse), David Zapke (5. Klasse) und Tugra Altinöz (5. Klasse) stellten sich selbstbewusst den Aufgaben, obwohl sie mit Abstand die jüngste Wettkampfgruppe waren.

    Sie mussten sich bei vielen Aufgaben gut absprechen und ihre Patienten in Gruppen- oder Partneraufgaben verarzten und betreuen. Bei diesen Aufgaben führten die Schüler mit Bravour vor, wie sie auch im Schulalltag mögliche Verletzungen  versorgen können. Auch im Theorietest bewiesen die sechs Schüler, dass sie Fit in Erster-Hilfe sind und konnten gut mit anderen mithalten.

    Ebenso mussten sie an einer Station ihr fußballerisches Talent unter Beweis stellen, was für die Jungs jedoch kein Problem war.

    Am Ende erreichte die Gruppe den 13. Platz (von 16 teilnehmenden Gruppen). Doch dies war auf Grund ihres jungen Alters eine super Leistung, auf welche man gut aufbauen kann. Die Schulsanitätsgruppe und ihre Ausbilderin Frau Faber hatten an diesem Tag viel Spaß und werden den Tag in positiver Erinnerung behalten.  v. r. n. l. Tobias, Jonas, Noah, Tugra, David, Leon, Frau Faber